Das Kasperltheater

Das Kasperletheater bzw. vielmehr die Theaterstücke werden von der Familie Becker als pädagogisches Vorbild für die Kinder angeboten. Familie Becker hat mehrere Theaterstücke in ihrem Repertoire: „Kasperles neue Abenteuer“, „Kasperle und das Schlossgespenst“ usw. Das Gute und das Böse ist miteinander in all unseren Theaterstücken vereint.

Familie Becker ist dafür bekannt, dass sie sehr auf die Bedürfnisse der Kinder eingeht. Die jungen Besucher werden in die Handlung spielerisch mit einbezogen. Die Kinder sollen den Kasperle als Vorbild erleben und mit ihm erleben sie die Welt des Märchens. Die Kinder sollen dem Kasperle nachstreben und sich mit ihm identifizieren.

Neben dem Kasperle sind auch die Prinzessin, die Großmutter, der König, der Räuber und viele andere beliebte Spielfiguren mit von der Partie. Unser Theaterstück „Kasperle und das Schlossgespenst“ soll als Vorbild dienen, denn der Kasperle ist eine Vertrauensperson für Kinder.
Er hat einen hohen pädagogischen Stellenwert und vermittelt bleibende Werte an die Kinder.

Das Theaterstück ist eine spannende Kindergeschichte mit Ratschlägen und pädagogischem Hintergedanken der Familie Becker. Die Kinder stehen auf der Seite der guten Figuren. Sie dürfen sehr emotional am Spiel teilnehmen und gestalten den Spielverlauf durch Zwischenrufe, Ermahnungen und Ratschläge mit. Die Kinder dürfen Gefühlen vom Anfang bis zum Ende freien Lauf lassen.

Das traditionelle Theaterkunstwerk in Form des Puppenhandspiels ist immer wieder ein besonderes Erlebnis für die Kinder. Natürlich fehlen in keinem unserer Theaterstücke die klassischen Kasperle-Rituale die dem jungen Zuschauer wichtig sind: Dialoge „Seid Ihr Alle da?“ bis zum „Tri-tra-trullala“ ist alles bei uns mit von der Partie.